Ostern, Lesarten, Bauhaus-Jubiläum und Ferien

 

Ostern bringt für Huhn und Hasen nichts als Stress vom Rennen, Rasen

und vom vielen Eierlegen in die Büsche an den Wegen.

Ach, sie würden gern verzichten auf die österlichen Pflichten,

wären da nicht all die Kinder und die andern frohen Finder,

die ums Haus und rings im Garten Überraschungen erwarten ...

(Brigitte Fuchs (*1951) Schweizer Autorin, Lyrikerin, Sprachspielerin)

 

In den ersten beiden Aprilwochen finden noch interessante Veranstaltungen im Rahmen der Lesarten in der Stadtbücherei und anderen Orten in Weimar statt.

 

In den Osterferien gibt es auch in Schöndorf wieder `was für Kinder zum Zuhören und Mitmachen. Bitte voranmelden.

Außerdem finden wieder Vorlese- und Stöberstunden für Kindergartenkinder und am 29. April der Literarische Vormittag statt - alle Termine im aktuellen Veranstaltungsplan.

 

Eine schöne vor-österliche Zeit und ein frohes Osterfest....

 

Übrigens: zum Thema "Bauhaus" gibt es manchmal auch noch Literatur auszuleihen: Romane, Sachbücher, Kinderbücher, CDs, Filme ...

 

Schließzeiten in den Osterferien

In den Ferien ist jeweils am Mittwochvormittag - 17. April und 24. April - wegen der Kinderveranstaltungen geschlossen - ab 13 Uhr ist wieder regulär geöffnet.

 

 


Buchtipps des Monats

 

"Der Apfelbaum" von Christian Berkel

»Jahrelang bin ich vor meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu.«

Für den Roman seiner Familie hat der Schauspieler Christian Berkel seinen Wurzeln nachgespürt. Er hat Archive besucht, Briefwechsel gelesen und Reisen unternommen. Entstanden ist ein großer Familienroman vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte, die Erzählung einer ungewöhnlichen Liebe.

 

 

"Ein Huhn haut ab" von Wolfram Hänel, Bilder von Annet Rudolph

- eine Hühner- Bilderbuch-Geschichte zur Osterzeit

Bauer Zschocke hat sechs Hühner und einen Hahn. Alle Hühner heißen Gerda und sitzen zufrieden mit Gustav, dem Hahn, im Stall. Hauptsache, das Fressen stimmt.

Nur Gerda 3 ist anders. Eines Tages überlistet sie den Bauern und haut ab, hinaus in die weite Welt.